Sofia Gubaidulina: Misterioso Atopos zeitgenössische klassische Musik

Gubaidulina cover
Preis Euro 24.99

ATP 023-24
Sofia Gubaidulina
Misterioso

   

Sofia Gubaidulina beendete 1954 ihre Ausbildung am Konservatorium von Kasan und setzte bis 1963 ihr Kompositionsstudium bei Nikolai Pejko und Wissarion Schebalin in Moskau fort. Seitdem ist Gubaidulina als freischaffende Komponistin tätig. Nachdem ihre kompositorische Tätigkeit in der Sowjetunion ständigen Repressalien unterlag, übersiedelte sie 1992 nach Deutschland und lebt seitdem in der Nähe von Hamburg. Gidon Kremers Einsatz für ihr Violinkonzert ,Offertorium‘ in den 80er Jahren half ihr, im Westen rasch bekannt zu werden. Sie ist Mitglied der Berliner Akademie der Künste und des Ordens ,Pour le mérite‘ und wurde mit dem Praemium Imperiale (1998), dem Polar-Musikpreis (2002) und dem Goldenen Löwen der Biennale Venedig (2013) ausgezeichnet.

Die erste CD dieses doppelten Albums enthält eine Reihe von Kompositionen, in denen das Schlagzeug die Hauptrolle spielt. Ich war sehr überrascht, als ich sah, wie die Gubaidulina mit ihm umgeht, ein komplexes Gewebe mit verschiedenen Schichten komponiert, in dem sie bis auf sieben Sets kommt, und wie sie dann unerhörte Ergebnisse erreicht hat, weil sie die gleichzeitige Anwesenheit dieser Klangquellen mit anderen Instrumenten wie etwa der Orgel wagt. Aber diese Union ist das Thema auch der anderen CD, die – außer zwei kurzen Stücken für Klavier – eine kammermusikalische Dimension von absoluter Originalität, ein Gemisch von Klangkomponenten enthält, welches das Ergebnis all der verschiedenen Elemente ist, die ich gerade beschrieben habe. Es ist tatsächlich eine neue Musik, die durch die Klarheit des syntaktischen Denkens und die immerwährende Eleganz der Komposition beeindruckt; sie hat außerdem tiefe kommunikative Wertigkeiten; die Komponistin wird in der Geschichte dieser Jahrzehnte bestehen bleiben als Protagonistin des musikalischen Forschens und Autorin wahrer Meisterwerke.

Recording: Mauro Forte, Tommaso Leonetti, Francesco Frosini
Mastering: Sonoria Prato
Artistic Director: Daniele Lombardi
© 2015 Fondazione ATOPOS

Inhalt   Kommentar  
CD1
Misterioso by Sofia Gubaidulina (CD 1)
Sofia Gubaidulina Jubilatio* 08:06 1979 for 4 percussionists
Sofia Gubaidulina In the beginning there was rhythm* 17:21 1984 for 7 percussionists
Sofia Gubaidulina Pari e dispari* 13:19 1991 for 7 percussionists and harpsichord
Sofia Gubaidulina Misterioso 11:33 1977 for 7 percussionists
Sofia Gubaidulina Detto I sonata 19:09 1980 for organ and percussion
  Gesamtspielzeit 69:28
 *Aufnahme einer Weltpremiere

Jonathan Faralli - Conductor and percussion soloist, Edy Bodecchi - Organ. I percussionisti dell’Istituto Pietro Mascagni di Livorno: Samuel Baldi, Tommaso Ferrieri Caputi, Giacomo Putrino, Mario Lai, Matteo Lenzi, Fabio Macchiavelli, Giacomo Cirinei
 
  Hören Sie Auszüge aus unserem Katalog und
bestellen Sie online komplette Aufnahmen auf CD
 
CD2
Misterioso by Sofia Gubaidulina (CD 2)
Sofia Gubaidulina Quasi Hoquetus 0:30 1984 for viola, double bass and piano
Sofia Gubaidulina Five Etudes - largo, allegretto, adagio, allegro disperato, largo 14:06 1965 for harp, double bass, percussions.
Sofia Gubaidulina Ritorno perpetuo* 14:42 1997 for harpsichord
Sofia Gubaidulina Toccata-Troncata 02:49 1971 for piano
Sofia Gubaidulina Invention 01:02 1974 for piano
Sofia Gubaidulina Garten von Freuden und Traurigkeiten* 18:21 1980 for flute, viola, harp and speaker
  Gesamtspielzeit 51:30
 *Aufnahme einer Weltpremiere.

Lucia Bova - Harp, Antonio Caggiano - Percussions, Massimo Ceccarelli - Double bass, Maurizio Paciariello - Piano, Luca Sanzò - Viola, Chiara Tiboni - Harpsichord, Manuel Zurria - Flute, Philippe Daverio - Speaker
 
  Hören Sie Auszüge aus unserem Katalog und
bestellen Sie online komplette Aufnahmen auf CD
 
ATP001
ATP002
ATP003/04
ATP005
ATP006
ATP007
ATP008
ATP009
ATP010
ATP011
ATP012/013
ATP014
ATP015
ATP016
ATP018
ATP 019-20
ATP021
ATP022
Gubaidulina cover ATP 023-24
M. Feldman For Christian Wolff ATP 025-1-2-3

Live concert recording of world premiere performances

The best in contemporary classical composers and performers

Listen to excerpts from our catalogue and order complete CD recording on-line

e